Ausflugsziele

Monteurzimmer online!

Monteurunterkünfte in Regionen

Auswahl der Regionen


Deutschland
Österreich
Schweiz
Luxemburg

Monteurunterkünfte

Deutschland
Österreich
Schweiz
Luxemburg

Ausflugsziele

164 Ausflugsziele

HertenNordrhein-WestfalenDeutschland

Die über 60.000 Einwohner zählende Stadt im Kreis Recklinghausen ist über die Autobahnen A2, A43 und A 52 mit dem Auto schnell und bequem zu erreichen. Allerdings verfügt Herten schon seit Jahren über keinen eigenen Bahnhof mehr und ist damit Deutschlands größte Stadt ohne Schienenverkehr. Wer mit der Bahn anreisen will muss auf die Bahnhöfe in Recklinghausen, Wanne-Eickel oder Gelsenkirchen-Hassel ausweichen und dann mit dem Bus weiter nach Herten fahren. 
Mehr


StuttgartBaden-WürttembergDeutschland

Dass die Gebührenordnung der GEZ wie Willkür anmutet und jeder logischen Schlussfolgerung zu widersprecht, zeigt sich bei aktuellen Neuerungen. Denn seit Kurzem sieht die Einzugszentrale vor, dass Hotels, Hostels und andere Unterkünfte pauschal für jeden vermietbaren Raum separate Gebühren entrichten sollen. Ausgenommen ist lediglich der sozusagen erste Raum.  
Mehr


StuttgartBaden-WürttembergDeutschland

Unter einem Gästehaus versteht man einen abgeteilten Bereich eines Gebäudes oder einen eigenständigen Bau, in welchem für bestimmte Zeit Gäste untergebracht werden können.
Mehr


WormsRheinland-PfalzDeutschland

Wer deutsche Heldensagen wie die Nibelungen liebt, den wird es immer wieder nach Worms ziehen, denn hier kann man wunderbare deutsche Schauspielerinnen wie Cosma Shiva Hagen vor dem Wormser Dom als Kriemhild bei den Nibelungen-Festspielen erleben. Ob in Worms 1048 der neue Papst nominiert wurde oder 1235 hier Kaiser Friedrich II. mit seiner Frau vermählt wurde, in dieser Stadt musste selbst ein Mann wie Luther seine Thesen 1521 vor einem Reichstag verteidigen. Einst von den Kelten gegründet hieß die Stadt Worms noch Borbetomagus und darf sich heute mit Recht als eine der ältesten Städte Europas bezeichnen. Im Rheingraben gelegen kann sich Worms zurecht als trockenste und wärmste Stadt Deutschlands bezeichnen und bei den vielen Bezeichnungen für Worms darf auch die Lutherstadt niemals fehlen.  
Mehr


AachenNordrhein-WestfalenDeutschland

Die Kurstadt in Nordrhein-Westfalen, eigentlich Bad Aachen genannt, liegt im Grenzgebiet, dem sogenannten Dreiländereck, zu Belgien und Holland.  
Mehr


GießenHessenDeutschland

Die hessische Stadt Gießen stellt einen bedeutenden Verkehrsknotenpunkt dar und genießt auch als Universitätsstadt einen guten Ruf. Sie ist ebenso zentraler Standort für Kongresse sowie Messen und bietet zahlreiche Arbeitsplätze in den Bereichen Umwelt- und Biotechnologie, Medizintechnik und Pharmazie. Auch im Bereich Metall- und Elektrotechnik gibt es in Gießen eine Vielzahl an Unternehmen. Außerdem hat auch der Tourismus einen hohen Stellenwert, bietet die hessische Stadt doch unter anderem einzigartige Museen, interessante Plätze, wunderschöne Fachwerkhäuser und viel Kunst und Kultur. Ein prall gefüllter Veranstaltungskalender sowie interessante Einkaufsmöglichkeiten locken ebenso zahlreiche Gäste in die lebendige Stadt.  
Mehr


DiezRheinland-PfalzDeutschland

Im malerischen Rhein-Lahn-Kreis liegt die frühere Residenzstadt Diez, die sich heute einen Namen als grüne Stadt gemacht hat. Als schöne Urlaubsregion ist Diez ein Ort der besondere Highlights im Bereich Freizeit und Kultur zu bieten hat. Aber auch im wirtschaftlichen Bereich kann die Stadt Diez sogar vielen Arbeitspendlern einen Arbeitsplatz mit Zukunft bieten. Schon im Jahr 790 erwähnte Karl der Große die Siedlung Diez, die damals aber noch Theodissa hieß. So kann die Stadt Diez sich ab dem Jahr 1000 auch rühmen, dass diese damals noch kleine Ansiedlung fortan einen Grafen mit dem Namen Diez vorweisen konnte. Als Zeichen ihrer Adelswürde wurde dann auch im 11. Jahrhundert die Diezer Burg erbaut, die sich bis heute als Wahrzeichen der Stadt erweist.
Mehr


IngolstadtBayernDeutschland

Beim Gang durch die wunderbar erhaltene Altstadt von Ingolstadt spürt man, dass dies ein Ort vieler wichtiger historischer Begebenheiten ist. Ob hier 1472 die erste bayerische Universität gebaut wurde oder 1776 der Illuminatenorden gegründet wurde, selbst das berühmte Reinheitsgebot fürs Bier hatte in Ingolstadt im Jahr 1516 seinen Anfang gefunden. Heute leben fast 127000 Einwohner in diesem bayerischen Zentrum und mit einer Arbeitslosenquoten von nur 3,8 Prozent zieht es viele Arbeitspendler nach Ingolstadt, wo gerade der Automobil- und Maschinenbau gute Berufschancen bieten. Aber schon in der frühestens Geschichte der Menschheit fanden sich Spuren von Ansiedlungen im Gebiet des heutigen Ingolstadt und Zeiten wie die Jungsteinzeit, das Paläolithikum und das Mesolithikum haben Funde hinterlassen, die der Archäologe von heute schätzt und die Ingolstadt für die Archäologie so interessant machen.  
Mehr


HerneNordrhein-WestfalenDeutschland

Wer eine Stadt wie Herne gut kennt, der weiß genau wo er Anfang August auf jeden Fall sein möchte, denn im Stadtteil Crange findet wieder die Cranger Kirmes statt, ein Riesenspaß für Eltern und Kinder jeden Alters. Heute findet der Urlauber in Herne eine moderne Großstadt mit 165000 Einwohner, aber schon im Jahr 880 fanden sich auf dem Gebiet des heutigen Herne erste Ansiedlungen. Was schon im Jahr 1142 Ritter und Freiherren der Region bezeugten, dass wurde aber erst im 1897 zur Gewißheit als Herne die Stadtrechte erhielt. War Herne bis 1847 auch eher ein Dorf, so wuchs die Einwohnerzahl seit dieser Zeit stetig und auch die wirtschaftliche Bedeutung dieser Stadt. So zieht es heute viele Arbeitspendler nach Herne, denn die beruflichen Chancen in dieser Stadt machen Herne immer noch auf dem Arbeitsmarkt so attraktiv.
Mehr


KrefeldNordrhein-WestfalenDeutschland

Bezeichnet man die Stadt Krefeld gerne als Samt- und Seidenstadt, so wäre der Titel Sportstadt auch nicht unberechtigt, denn mit 250 Sportvereinen, die über 200 Sportarten ausüben, scheint in Krefeld jeder der fast 235000 Bürger einfach nur fit und sportlich zu sein. Fanden sich schon im 1. Jahrhundert nach Christi Geburt auf dem Gebiet des heutigen Krefeld erste römische Siedlungen und konnte die Existenz eines Kastells mit dem Namen Gelduba nachgewiesen werden, so beginnt die Stadtgeschichte von Krefeld doch erst im Jahr 1373 als die Stadtrechte verliehen wurden und als der Stadtname Crefeld noch mit einem C begann. Der große Aufschwung für Krefeld kam mit Anfang des 18. Jahrhundert als das erste Textilunternehmen gegründet wurde und die Stadt Krefeld zur Seidenstadt wurde. Heute schätzen die Einwohner und viele Arbeitspendler die moderne Großstadt, aber die Urlauber in dieser Stadt schätzen vor allem auch die Sehenswürdigkeiten aus vielen Jahrhunderten.  
Mehr


Monteurzimmer in Augsburg
Monteurzimmer in Ulm
Monteurzimmer in Ingolstadt

Interessante Einträge